streifenhoernchen-salzgitter
  Der Käfig
 
"Bei der Wohungshaltung sagt man das eine Käfiggrundfläche von ca. 80 x 100cm und eine Käfighöhe von 200cm haben sollte.
Die Höhe spielt dabei eine sehr wichtige Rolle, da Streifenhörnchen geschickte Klettertiere sind und den Raum nach  oben besonders gern nutzen.

Besonders Achtsam müssen sie bei dem Abstand des Käfiggitters sein, dieser sollte nicht größer als 1,5 cm sein, da sich das Hörnchen dazwischen quetschen kann, dieses kann zu schlimmen Verletzungen führen.

Außerdem sollte der Käfig mehrere Türen haben, damit sie ohne Umstände überall drankommen.
Mindestens eine Tür sollte so groß sein, dass sie ohne Probleme das Häuschen des Streifis durchbekommen.


Die Voliere sollte geschützt vor starker Sonneneinstrahlung und Zugluft stehen.
Auch direkt neben Unterhaltungselektronik ist ein sehr ungeeigneter Platz.
In der Küche kann es passieren, dass starke Gerüche durch Kochen o.Ä. die empfindliche Nase des Hörnchens stören kann.
Ein schöner Stellplatz, wäre evtl. eine helle Ecke in ihrem Wohnzimmer neben dem Sofa, denn Hörnchen nehmen gerne am Familienleben teil.


Sie können ihr Tier natürlich auch im Freien halten, dazu sind die Mindestkäfigmaße aber um einiges größer anzusetzen, da im Garten der tägliche Freilauf nicht stattfinden kann.
Die Voliere sollte von daher eine Mindestgröße von 2 x 2 x 2Metern haben.
Ein wetterbeständiges Dach ist ebenso ein wichtiger Bestandteil.
Den Boden der Außenvoliere können sie beispielsweise aus Stein oder Beton ausfüllen, denn Streifenhörnchen buddeln gerne.


Integrieren sie außerdem einen Buddelbereich für den Nager.
Die Tür der Voliere sollte mit einem Schloss gesichert sein.

Das A und O der Außenhaltung ist, dass die Voliere in einem Windgeschützten Bereich des Gartens liegt, schirmen sie am besten zwei Käfigseiten komplett ab.
Im Sommer müssen sie ebenfalls darauf achten, dass die Sonneneinstrahlung gering ist.
Es muss des Weiteren ausreichend Tageslicht vorhanden sein.

Besonders Acht geben müssen sie im Winter.
Dem Hörnchen müssen ausreichend Rückzugsmöglichekeiten gegeben werden, an denen die Temperatur nicht unter 0°C sinken kann.
Auch darf das Wasser nicht einfrieren.
Isolieren sie also die Häuschen und Rückzugsmöglichkeiten sehr gut.



Die Inneneinrichtung eines Käfigs sollte aus mehreren Etagen bestehen.
Da es sehr flinke Klettertiere sind, sollten dickere Äste von Obst- oder Nussbäumen vorhanden sein.
Korkeiche wird auch sehr gerne von Hörnchen und Haltern genommen.
Eine Hängematte bietet dem Streifi einen Platz zum ausruhen und schlafen.
Aber denken sie daran, dass sie den Käfig nicht zu voll "stopfen", da das Hörnchen genug Bwegungsfreiraum braucht.

Zum Bauen eines Nestes bieten sie dem Tier am besten Küchenpapier, weiches Heu oder auch Kapokfasern an.
Bitte KEINE Hamsterwatte, darin kann sich das Hörnchen verfangen.



ACHTUNG:

Einrichtungsgegenstände dürfen auf keinen Fall spitze oder scharfe Kanten haben, denn daran kann sich das Hörnchen verletzen!

Die Äste sollten von ungiftigen Bäumen und Sträuchern wie z.B. Haselnuss, Kastanie, Birke, Buche oder Weide stammen.
Natürlich müssen diese ungespritzt sein.
Giftig sind z.B. Robinie und Goldregen!

 
  Heute waren schon 1 Besucher (8 Hits) hier! copyright 2009 - 2010 by Cynthia Möller