streifenhoernchen-salzgitter
  Verhalten
 
"

Im Herbst kann es passieren, dass ihr Hörnchen aggressives Verhalten an den Tag legt, daher sollten sie keine Hörnchen halten, wenn sie kleinere Kinder haben, die an den Käfig gehen oder durch die Stäbe des Käfigs fassen können.

Das sogenannte "Herbsteln" beginnt frühestens im August, es beginnt damit, Futtervorräte anzusammeln.
An diese Errungenschaften darf natürlich keiner ran, aus diesem Grund werden die Vorräte aggressiv verteidigt.
Sie können dabei kräftig und ohne Vorwarnung beißen, tiefe Wunden können dabei der Fall sein.

Streifis sind sehr muntere Tiere mit viel Lebensfreude, allerdings nur wenn sie artgerecht gehalten werden.
Verhaltensanomalien, die nur schwer zu korrigieren sind, treten bei falscher Haltung auf.


Wenn sie sich nun ein neues Tier zugelegt haben, achten sie bitte unbedingt darauf, das Hörnchen sechs bis acht  Wochen ausschließlich im Käfig zu halten, damit es sich an sie und seine neue Umgebung gewöhnen kann.
Setzen sie sich, nach etwa zwei bis drei Tagen, während der Tageszeit an seinen Käfig und unterhalten sie sich mit ihrem Hörnchen, damit es schnell ihr Stimme kennenlernt und somit schneller die Angst vor ihnen verliert.

Vermeiden sie dabei aber hektische Bewegungen.

Es kann sehr lange dauern, bis ihr Hörnchen so zahm ist, dass es sich von ihnen anfassen lässt, manche Tiere werden sogar nie zahm.
Dies ist alles eine Gedulgfrage, überstürzen sie nichts. Denn nur so gewinnen sie letzendlich das Vertrauen ihres kleinen Gefährten.






 
  Heute waren schon 1 Besucher (4 Hits) hier! copyright 2009 - 2010 by Cynthia Möller